00:00

Baschi haut Songs in die Pfanne – heute Babylattich zu Andryy

Baschi kann nicht nur singen, sondern auch kochen - und das erst noch richtig gut (finden zumindest wir). Teil 1.
1660

Baschi ist starzone Artist

Baschi erstellt für starzone studio regelmässig selbst Content. Für uns ein Volltreffer: Baschi ist der geborene Entertainer, sprüht vor Ideen und lebt für die Musik. Zum Start zeigt sicher der Sänger von einer unbekannteren Seite: In einer Video-Serie steht Baschi hinter dem Herd. Musik spielt auch hier die Hauptrolle (wir sind ja kein Kochheftli): Baschi hat drei Songs ausgewählt, die ihm etwas bedeuten, und dann ein passendes Menü kreiert und in der Food Zurich Chuchi auf den Teller gezaubert. Das hier ist der erste Teil der Serie. Teil zwei folgt nächste Woche. Und wir wollen ja nicht zu viel versprechen. Aber: Starzone und Baschi sind ein Match – da kommt auch neben dem Kochen noch einiges!

Baby Lattich mit Pistaziencrème & Asia-Vinaigrette

Das Rezept

(by Richard Kägi)

Zutaten

  • 4 Baby-Lattiche, längs halbiert
  • 200 Gramm Butter
  • 100 Gramm Pistazien, grob gehackt
  • 1 Eigelb
  • ½ Zitrone, Saft
  • 50 ml Olivenöl‚ Extra Vergine
  • 50 Gramm Kerbel, gezupft
  • 50 Gramm Schnittlauch, zu Röllchen geschnitten
  • Nach Belieben weitere, gehackte Kräuter

Zubereitung

Die äusseren Blätter der Lattiche entfernen und diese in grosse Stücke brechen oder schneiden. Die getrimmten Lattichköpfe in acht Hälften schneiden.

Butter in einer weiten Pfanne schmelzen und die abgenommenen, äusseren Lattichblätter darin etwa eine Minute garen, salzen. Die Blätter sollten etwas weich werden.

Die gegarten Lattichblätter zusammen mit der Butter, 40 Gramm der Pistazien und dem Eigelb in einen Blender geben. Alles zu einem cremigen Püree mixen, bis es die Konsistenz von Senf hat.

Die acht rohen Lattichhälften kurz in der Pfanne grillieren, grosszügig mit Olivenöl, Asia-Vinaigrette, Zitronensaft, Meersalz, schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und mit dem grünen Pistazienpüree bestreichen. Dekorativer wird es, wenn das Püree aus einem Dressierbeutel darüber drapiert wird. Die Kräuter grosszügig darüber streuen, sodass eine dicke Schicht entsteht, und die gehackten Pistazien darüber verteilen.

Asia-Vinaigrette

  • je 2 EL feingehackter Knoblauch und frischer Ginger
  • 1 feingehackter roter, scharfer Chili
  • 75 ml Reiswein (Mirin)
  • 75 ml Ponzu-Sauce (Sojasauce mit Yuzu)
  • oder normale Sojasauce
  • 2 EL Traubenkern- oder Rapsöl
  • einige Spritzer asiatisches Sesamöl
  • 1 EL Zucker
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Alle Zutaten in ein verschliessbares Glas oder Tupperware füllen und gut durchschütteln. Die Vinaigrette kann gut vorbereitet werden und bleibt im Kühlschrank einige Tage frisch.

En Guete!

(Video+Fotos: Moritz Schmid, Text: Andrea Vogel)

Du willst noch mehr Content? Folge @Sunrise.starzone auf Instagram und Facebook!

Auf unseren Social-Kanälen erfährst du zuerst von Ticket-Vorteilen und erhältst unsere Storys kompakt aufbereitet. Und hier kommt auch das Spielerische nicht zu kurz. Auschecken, abonnieren, liken!

Hast du sonst einen Input für uns? Schreib uns per DM auf Facebook und Instagram oder auf info@starzone.ch.

Did you like the article?

11 starzone users like this article