Veröffentlicht am 07. Februar 2024

Das gestrichene «Santa Tell Me» Video

Ariana Grande hat offenbart, dass das Musikvideo zu ihrem Weihnachtshit «Santa Tell Me» aus dem Jahr 2014 eigentlich eine Plan B-Umsetzung war. Das Low-Budget-Video wurde schnell gedreht, nachdem die erste Version vom Label abgelehnt wurde. «Im geplanten Video trug ich komische Unterwäsche und habe Santa mit einer Zuckerstange geschlagen… zum Glück wurde es abgelehnt», erklärte die Sängerin.

1107

Empfohlene Artikel

J.Lo

Neues Musikvideo von Jennifer Lopez

Jennifer Lopez hat das Musikvideo zu ihrem neuen Song «Can't Get Enough» geteilt. Die Regie führte J.Lo selbst in Zusammenarbeit mit Dave Meyers. Der Track ist die erste Single ihres erwarteten Albums «This Is Me…Now», dem Nachfolger ihrem 2002er Release «This Is Me…Then». Im Video heiratet J.Lo drei Männer nacheinander, was dem romantischen Text von «Can't Get Enough» eine neue Bedeutung verleiht
hereitgoes

Das coolste Musikvideo aller Zeiten wird volljährig

Vier Typen, ein paar Fitness-Laufbänder und eine Kamera – mehr brauchten OK Go nicht für das Video zu ihrer Single «Here It Goes Again». Der virale Kult-Clip wird 18 Jahre alt.
Travis-Scott

Neues Musikvideo von Travis Scott

Travis Scott hat das Musikvideo zu seinem Song «I Know?» veröffentlicht. Der Song war Teil seines erfolgreichen vierten Studioalbums «Utopia». Im Video hat Travis Scott Schwierigkeiten, sich zwischen zwei Frauen zu entscheiden, die von Emily Ratajkowski und Anok Yai dargestellt werden. Die Regie führte Travis Scott selbst in Zusammenarbeit mit dem renommierten Filmemacher Dave Meyers.

Empfohlene Events

ROMAN NOWKA'S HOT 3 & STEPHAN EICHER
21/05/2024 - 22/05/2024
2 Veranstaltungen

ROMAN NOWKA'S HOT 3 & STEPHAN EICHER

Kunscht isch geng es Risiko
ROMAN NOWKA's HOT 3 & STEPHAN EICHER
Eine Hommage an die Musik von Mani Matter
Eigentlich hätten es nur zwei Konzerte werden sollen, an denen Stephan Eicher den verstorbenen Endo Anaconda im Frühling 2022 ersetzen sollte. Doch an diesen zwei magischen Abenden schafften es Roman Nowka, Lionel Friedli, Simon Gerber und Stephan Eicher ein «Zündhölzli» anzuzünden. Auf die Flamme, die sich daraus ergab, folgte eine Schweizer Tournee und die mündete wiederum im Studio. Das Resultat: 19 neu interpretierte Chansons von Mani Matter und wie der Albumtitel «Kunscht isch geng es Risiko» (Textzeile aus «Eskimo») verrät, erklingen die wunderbaren Miniaturen des Berner Troubadours in einem völlig neuen Licht.

«Kunscht isch geng es Risiko, eine Hommage an die Musik von Mani Matter» ist eine aussergewöhnliche Ehrung an Mani Matter. Roman Nowka’s Hot 3 & Stephan Eicher haben die Lieder des Berner Troubadours furchtlos aber voller Ehrfurcht neu interpretiert. Von «Sidi Abdel Assar» bis «Eskimo», von «I han es Zündhölzli azündt» bis «Ds Lotti schielet»: Das fulminante Quartett zelebriert Matter, wie man ihn noch nie gehört hat. Und als Zugabe feiern sie zudem den grossen Endo Anaconda mit einer knalligen Funk-Version von «Znüni näh».

Line-Up: Roman Nowka (Gitarre), Simon Gerber (Bass), Lionel Friedli (Schlagzeug), Stephan Eicher (Special Guest, Gesang, Gitarre)

Aktuelle CD: Kunscht isch geng es Risiko - Eine Hommage an die Musik von Mani Matter

Gefällt dir der Artikel?