Veröffentlicht am 29. Februar 2024

Eine non-binäre Hymne für den Eurovision Song Contest

Nemo vertritt die Schweiz beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Malmö. Das non-binäre Musiktalent ist mit einer Pop-Oper am Start, die gute Chancen auf eine solide Platzierung hat.

Journalist
2809

Als der 2. Weltkrieg vorüber war, verhielt sich Europa ein bisschen wie ein getrenntes Paar, das zur selben Party eingeladen wurde. Man verhielt sich zwar anständig, aber die Vibes waren very much off. Warum also nicht ein bisschen Musik auflegen, damit sich alle entspannen. Diese Idee manifestierte sich 1956 mit dem allerersten Eurovision Song Contest.

Der erste Eurovision Song Contest fand 1956 in der Schweiz statt.

Seit damals kommen jährlich alle Länder Europas (und Australien, weil Geographie offenbar Ansichtssache ist) zusammen, um gemeinsam die Frage zu beantworten, wie viele Pailletten auf einen Blazer passen. Der Soundtrack dazu ist eine Pop-Extravaganza irgendwo zwischen Budget-Broadway und dem lebenslangen Passions-Projekt von einem durchgeknallten Theater-Lehrer.

Nach der Show stimmt das Publikum für ihren jeweiligen Favoriten ab und die Chancen stehen gut, dass Nemo in diesem Jahr dazugehört. Nemos Song «The Code» deckt musikalisch ein breites Spektrum ab, dazu gibt’s ganz viel exzentrischen Pathos und eine Message, die das Eurovision-Publikum bestens abholt: Der Song dreht sich um Geschlechtszugehörigkeit, aber auch um Selbstfindung und Akzeptanz.

Verpackt ist die Message in ein leicht chaotisches Paket aus Drum‘n’Bass, Pop mit Rap-Intermezzos und dramatischen Opern-Vocals. «The Code» ist damit der bisher mutigste Song, den die Schweiz ins Rennen schickt und genau darum die richtige Wahl.

Empfohlene Artikel

c058e9dc-ef84-485d-a6f7-69b82bf9ebef

Die 100 besten Schweizer Songs aller Zeiten: Plätze 100 – 91

Im grossen Voting hat unsere Jury ihre Lieblingslieder aus Schweizer Produktion bestimmt. Willkommä zum Countdown.
627bc555-77fc-4159-b83f-5a7cbc9c40cf

Die 100 besten Schweizer Songs aller Zeiten: Plätze 90 – 81

Im grossen Voting hat unsere Jury ihre Lieblingslieder aus Schweizer Produktion bestimmt. Willkommä zum Countdown.
5e471c64-eb1e-4e60-a5c7-debea6214644

Die 100 besten Schweizer Songs aller Zeiten: Plätze 80 – 71

Im grossen Voting hat unsere Jury ihre Lieblingslieder aus Schweizer Produktion bestimmt. Willkommä zum Countdown.

Empfohlene Events

Springvibes
25/05/2024 - 25/05/2024
1 Event

Springvibes

Springvibes ( Tanz im Frühling ) Elektronisches Festival mit feinsten internationalen und nationalen Lineup!!

VIP Stage Ticket: -Zugang zum Balkon direkt über der Stage -Eigenes Wc -Ausblick ins Grüne -Softgetränke und Snacks inkl. -30m breit -Limitiert auf 75 Plätze

BASSRHYTHMUSS & SUR LA ROUTE
presents:
SPRINGVIBES
( Tanz im Frühling )
Lineup:
- DIMMISH ( Solid Grooves / Avotre )
- Gianni Callipari ( Nordstern )
- Dario La Mazza & And Hazel
( Bagatelle / Terazzza )
- Nikitscher ( Sur La Route / Brm )
Kim Kimberly & Michelle Vanja
( Bassrhythmuss )

DIMMISH, italienischer DJ und Produzent, ist dank seines innovativen Stils und seiner einzigartigen Grooves einer der beliebtesten Künstler der Underground-Minimal- und Tech-House-Szene.
Seine auf Labels wie Solid Grooves und Avotre veröffentlichten Tracks haben Unterstützung von vielen großen Künstlern gefunden, die sie ständig in ihrem DJ-Set unterstützen, darunter Marco Carola, Enzo Siragusa, Michael Bibi, Joris Voorn, Martinez Brothers, Oxia, Paco Osuna, Loco Dice, Jamie Jones und viele andere. Seit Ende 2018 ist Dimmish kontinuierlich in den Top 100 von Beatport vertreten, hat es geschafft, 5 Titel in die ersten 10 aufzunehmen und ist der meistverkaufte Minimal-Künstler geworden. Im Winter erreichte er das Ziel seiner ersten Südamerika-Tournee. Der Sommer 2019 war für ihn ein Meilenstein mit der Veröffentlichung der neuen Lunar EP und seinem Debüt bei Solid Grooves unter der Leitung von Michael Bibi und Pawsa.

-SHUTTLE AB BH WÜRENLOS
- SOUNDSYSTEM: Funktion-One

Gefällt dir der Artikel?