Veröffentlicht am 18. April 2024

Die Balladen von Johnny & June

Beyoncé bringt den Country zurück – und «Cash Returns» tut dies ebenso. Die Tribute Show ist herzergreifend und zeigt nicht nur auf, wie gross die Liebe zwischen Johnny Cash und June Carter war. Der Event zeigt vor allem eines auf: Johnny war einer der Grössten!

Journalist
161

Die Show «Cash Returns» gewährt einen tiefen Einblick in Johnny Cashs Leben. Aber vor allem zeigt sie auf, wie eng Johnny Cash und June Carter auf musikalischer Ebene waren. Zu erzählen gibt es vieles über das legendäre Country-Paar. Wir präsentieren hier fünf Schlüsselmoment, bevor sich am 9. Mai der Vorhang auf den Bühnen in Lausanne, am 10. Mai in Basel und am 11. Mai in Zürich hebt. Und wir gehen noch einen Schritt weiter: Diese Schlüsselmomente haben vermutlich gar das Country-Genre geprägt.

Das Aufeinandertreffen

1963 ging Johnny Cash ins Studio, um «Ring of Fire» einzuspielen. Der Track enthüllte die Liebe zu June Carter und setzte vor allem die Country-Welt in Brand. Der Song wurde zwar ursprünglich von June geschrieben, aber ursprünglich 1962 von Junes Schwester Anita aufgenommen. So heiss wie die Lyrics sind, so hart wurde «Ring of Fire» zum Symbol der glühenden Leidenschaft zwischen Johnny und June. Heute ist der Song ein Klassiker.

Der geteilte Triumph

1967 gewannen Johnny und June ihren ersten Grammy Award. Der Grund: «Jackson» eine Hymne auf die stürmische Liebe, welche das Duo verband. Der Song vermittelt eine einzige Botschaft: Gemeinsam sind wir unbesiegbar.

Die musikalische Vereinigung

Nachdem Johnny 1968 auf der Bühne June vor jubelnden Fans einen Heiratsantrag gemacht hatte, feierten sie ein Jahr später mit ihrem Duett «If I Were a Carpenter» gewissermassen ihre musikalische Vereinigung.

Die Hoffnung

«A Thing Called Love» ist nichts weiteres als eine einzige Hymne auf den Optimismus. Johnnys Gedanken, als er den Song schrieb: Liebe kann die Welt verändern. Kaum verwunderlich, wurde der Song nicht nur in Haushalten, sondern auch in Bars und Kirchen im ganzen Land gesungen.

Das letzte musikalische Zeichen

Im Jahr 2002 klingt Johnny Cashs Nine-Inch-Nails-Cover von «Hurt» wie ein gequältes Echo seines Lebens. Ein bewegender Abschied, der nicht nur das Ende einer Ära markiert. Die Ballade ist das letzte musikalische Zeichen einer Legende, die 2023 sterben wird.

Tickets für «Cash Returns» gibt es hier. Die Show gibt es vom 9. bis zum 11. Mai in Lausanne, Basel und Zürich.

Gefällt dir der Artikel?