Veröffentlicht am 26. Januar 2024

(Fast) Alle Rekorde von Taylor Swift

Wenn eine Künstlerin beginnt, ihre eigenen Rekorde zu brechen, wird das Zusammenstellen einer Rekordliste zur Sisyphusaufgabe. Wir haben uns trotzdem bemüht, sämtliche künstlerischen, finanziellen und kommerziellen Bestleistungen von Taylor Swift zu einer (fast) vollständigen Liste zusammenzupacken. Enjoy, Swifties.

Journalist
7322

Ein kurzer Blick auf die unten stehende Liste legt nahe, warum die Medien in den letzten Jahren das Internet mit Nachrichten über Taylor Swift überfluten konnten. Jeder ihrer Rekorde eignet sich perfekt als Grundlage für eine catchy Schlagzeile, gibt Material für zahlreiche Musikindustrie-Analysen oder liefert schlicht ein paar faszinierende Zahlen. 

7 Fakten über Taylor Swift | ZUM ARTIKEL

Für alle, die nicht selbst im endlosen Archiv der Taylor Swift-Berichterstattung graben möchten, haben wir versucht, die wichtigsten Rekorde der Sängerin zusammenzufassen.

Money Money Money

Höchstverdienende Musikerin (2010-2019):

Taylor Swift erzielte in diesem Zeitraum ein beeindruckendes Gesamteinkommen von 825 Millionen US-Dollar.

Am meisten 1-Million-Dollar-Wochen:

Taylor Swift erreichte fünfmal wöchentliche Einnahmen von über $1 Million US-Dollar durch Albumverkäufe.

Vinyl-Verkaufsrekord:

Sie hält mit 500.000 verkauften Exemplaren den Rekord für die meisten an einem Tag verkauften Vinylplatten.

Charts

Jüngste Künstlerin an der Spitze der Country-Charts:

Mit 17 Jahren wurde sie zu der jüngsten Künstlerin, die je einen Song schrieb und performte, der den ersten Platz der «Hot Country Song Chart» erreichte.


Rekordhalterin bei den Digital Song Sales

Sie hält mit 28 Liedern die meisten Nummer-1-Positionen auf der «Billboard US Digital Song Sales»-Chart.

Dauerhafte Präsenz in den Country-Alben-Charts:

Taylor Swift verzeichnet die meisten Wochen an der Spitze der «Billboard Top Country Albums Chart».

Exklusive Dominanz in den Top 10:

Sie ist die einzige Künstlerin, die es schaffte, gleichzeitig alle zehn Spitzenplätze der Billboard Hot 100 zu besetzen.

Längster Nummer-1-Song der Hot 100:

Ihr Song «All Too Well», der 10 Minuten lang ist, ist der längste Titel, der je den Spitzenplatz der Billboard Hot 100 erreichte.

Einzigartige Präsenz in den Top 10:

Als einzige Künstlerin schaffte sie es, gleichzeitig mit Liedern aus vier verschiedenen Alben, vier der Top 10 Plätze in den Billboard 200 Charts zu belegen.

Rekordzahl an Nummer-1-Alben:

Sie erreichte mit 13 Alben die meisten Nummer-1-Platzierungen unter allen weiblichen Künstlerinnen.

Fortlaufender Erfolg mit Nummer-1-Alben:

Über einen Zeitraum von fünf Jahren veröffentlichte sie jedes Jahr ein neues Album, das jeweils auf Platz 1 landete - ein Rekord, den keine andere Frau bisher erreicht hat.

Spitzenreiterin bei Nummer-1-Hits:

In der Geschichte der Billboard Hot 100 ist sie die Frau mit den meisten Nummer-1-Hits, insgesamt belegt sie den zweiten Platz nach Drake.

Rekordhalterin bei gleichzeitig platzierten Alben:

Mit zehn Alben hält sie den Rekord für die meisten gleichzeitig in den US Billboard 200 Charts platzierten Alben einer lebenden Künstlerin.

Spotify

Top Artist-Streams an einem Tag:

Taylor Swift ist die Künstlerin, deren Musikkatalog die meisten Spotify-Streams an einem einzigen Tag verzeichnete.

Top-Country-Album:

«Speak Now (Taylor’s Version)»  ist als das am häufigsten gestreamte Country-Album auf Spotify verzeichnet.

Top Album-Streams an einem Tag:

«Red (Taylor's Version)» setzte mit 122,9 Millionen Streams einen neuen Rekord als das an einem Tag am häufigsten gestreamte Album einer Künstlerin auf Spotify.

2. Mal Top Album-Streams an einem Tag:

Mit der Veröffentlichung von «Midnights», das 184,7 Millionen Mal gestreamt wurde, brach sie zum zweiten Mal den Rekord für das meistgestreamte Album an einem Tag auf der Plattform.

Eine kleine Nachtmusik: «Midnights» von Taylor Swift | ZUM ARTIKEL

Awards

Jüngste «Entertainer of the Year» Gewinnerin:

Mit 19 Jahren erhielt sie als jüngste Künstlerin den begehrten «Entertainer of the Year» Preis der Country Music Awards.

Rekordhalterin bei den American Music Awards: 

Sie besitzt mit 40 Auszeichnungen die meisten «American Music Awards».

Vierfache «Video of the Year» Gewinnerin:

Bei den MTV Video Music Awards (VMAs) hält sie mit vier Trophäen den Rekord für die meisten «Video of the Year» Awards.

Taylor Swift räumt bei den MTV EMAs ab | ZUM ARTIKEL

Grammys

Siebenfache «Song of the Year» Nominierungen: 

Sie hält den Rekord für die meisten Nominierungen in der Kategorie «Song of the Year».

Jüngste «Artist of the Year» Gewinnerin bei den Grammys: 

2010 wurde sie mit 20 Jahren zur jüngsten Person gekürt, die den «Artist of the Year» Award gewann, ein Rekord, den später Billie Eilish 2020 im Alter von 18 Jahren brach.

Erste Frau mit zweifachem «Album of the Year» Erfolg: 

2016 gewann sie mit ihrem Album «1989» zum zweiten Mal den «Album of the Year» Award bei den Grammys, als erste Frau in der Geschichte.

Dreifache «Album of the Year» Gewinnerin:

2021 setzte sie ihren Erfolg fort und wurde mit ihrem Album «Folklore» zur ersten Frau, die den «Album of the Year» Award bei den Grammys dreimal gewann.

The Eras Tour

Meistbesuchtes Konzert einer Frau in den USA: 

Ihr Auftaktkonzert in Glendale lockte 69.000 Besucher:innen an und setzte damit einen neuen Rekord für die höchste Zuschauerzahl bei einem Konzert einer Künstlerin in den Vereinigten Staaten.

Höchste Tour-Einnahmen aller Zeiten: 

Diese Tournee übertraf alle bisherigen mit Einnahmen von über 1 Billion US-Dollar und ist somit die finanziell erfolgreichste in der Geschichte.

Rekord beim Ticketmaster Presale:

Mit 3,5 Millionen Interessenten, die versuchten, Tickets im Vorverkauf zu erwerben, wurde ein neuer Höchststand bei Ticketmaster erreicht.

Höchster Ticketverkauf an einem Tag auf Ticketmaster:

An einem Tag wurden eine Rekordzahl von 2 Millionen Tickets verkauft.

Erfolgreichster Konzertfilm aller Zeiten:

Ihr Konzertfilm zur «Eras Tour» generierte bisher über 261 Millionen Dollar und ist damit finanziell erfolgreicher als jeder andere Konzertfilm.

Empfohlene Artikel

taylor-swift-person-of-the-year-3

Taylor Swift ist die «Person des Jahres»

Egal, ob man ein Fan von Taylor Swift ist oder nicht – es lässt sich nicht bestreiten, dass die Künstlerin einen enormen Einfluss hat. Unterdessen geht dieser auch weiter über die Musik hinaus. Was dazu führte, dass das Forbes Magazin sie zur «fünftmächtigsten Frau der Welt» erklärte. Das Time Magazine doppelte nach und ernannte sie schliesslich zur «Person des Jahres». Ein Erklärungsversuch.
taylor-swift-2020

Eine kleine Nachtmusik: «Midnights» von Taylor Swift

Taylor Swift nutzte die Bühne der VMAs auch für eine erfreuliche Ankündigung: Ihr neues Album «Midnights» wird am 21. Oktober erscheinen und Songs enthalten, die in den dunklen Stunden der Nacht entstanden sind.
Bildschirmfoto 2023-07-28 um 13.48.36

Warum Taylor Swift so unermüdlich gehypt wird

Inzwischen dürfte jede:r da draussen vom Taylor Swift Hype mitbekommen haben, sei es durch TikTok, den endlosen Radio-Airplay ihrer Songs oder durch Bekannte, die viel zu tief in die Tasche greifen, um das derzeit grösste popkulturelle Live-Erlebnis der Eras-Tour hautnah zu erleben. Wir wagen den Versuch einer Hype-Analyse.

Empfohlene Events

Marvel: Universe of Super Heroes 2024
16/07/2024 - 01/09/2024
47 Veranstaltungen

Marvel: Universe of Super Heroes 2024

MARVEL: UNIVERSE OF SUPER HEROES – DIE AUSSTELLUNG
Marvel Superhelden kommen mit der Europapremiere in die Messe Basel


Spider-Man, Captain America, Thor und Black Panther: Die Marvel Superhelden kommen nach Basel. Die Blockbuster-Ausstellung, die in den USA bereits fast eine Million Eintritte verzeichnen konnte, nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise durch mehr als 80 Jahre Marvel Geschichte in Comics, Filmen und weiteren Medien.

Begehbare Kulissen, interaktive Elemente und das immersive Sound-Erlebnis von Filmkomponist Lorne Balfe – hier erwacht die Comicwelt zum Leben. Neben diesen Attraktionen versteht sich die Ausstellung nicht zuletzt als Hommage an kreative Köpfe wie Stan Lee, Jack Kirby und Steve Ditko, deren Schöpfungen den Grundstein legten für die endlos wachsenden und sich verzweigenden Geschichten im Marvel Universum, wie wir es heute kennen.

In Marvel: Universe of Super Heroes sind zahlreiche Artefakte zu entdecken, darunter echte Kostüme, Originalrequisiten und Originalzeichnungen von den Ursprüngen des Marvel Universums im New York der 1940er Jahre bis in die Gegenwart. Die Ausstellung zeigt den enormen Einfluss der Superhelden auf die globale Popkultur und enthüllt gleichzeitig die Geschichten hinter einzelnen Figuren wie Captain America oder Captain Marvel. Beim Rundgang können sich die Besucher durch die geheimnisvolle Spiegeldimension von Doctor Strange tasten oder neben lebensgrossen Figuren von Black Panther oder Spider-Man für ein Selfie posieren.

Gefällt dir der Artikel?