Veröffentlicht am 30. Mai 2024

Openair St. Gallen 2024: Editor's Pick

Das Openair St. Gallen präsentiert sich erneut vielseitig, zeitgemäss und vor allem prall gefüllt mit grossartigen Musikerinnen und Musiker. Wir stellen unsere drei Lieblings-Acts kurz vor.

Journalist
377

Das Lineup des diesjährigen Openair St. Gallen präsentiert sich ein bisschen wie das Zmorge-Buffet in einem schicken 5-Sterne Hotel: Für jeden hat es was dabei, die Auswahl ist grosszügig und irgendwie hat man Lust auf alles. Bei welchen musikalischen Leckerbissen wir schwach werden, erfahrt ihr hier.

Queens of the Stone Age

Sechs Jahre haben sich Josh Homme und seine Mannen für ihr neues Album Zeit gelassen. So lange mussten die Fans der Alternative-Rocker noch nie auf neues Material von der Band warten. Gelohnt hat es sich aber allemal: Auf «In Time New Roman…» klingen die Queens of the Stone Age so energiegeladen wie zuletzt mitte der Nullerjahre. Dies liegt wohl auch an Bandleader Josh Hommes Privatleben, das aufgrund einer wüsten Trennung öffentlich breit getreten wurde. Unschöne Sache, der Musik hat das Chaos aber scheinbar gut getan - Wut steht ihm gut.

Dilla

Dilla will sich nicht festlegen. 2021 irgendwo zwischen Bubblegum-Indie und Hyperpop gestartet, hat sich Amadea Ackermann, wie die Musikerin bürgerlich heisst, wiederholt neu erfunden. Was bei anderen Künstler:innen eher ziellos wirkt, hat bei Dilla System und setzt sich auch auf ihrem 2023 erschienenen Debütalbum fort. «Also bin ich» ist ein bunter Mix an mehrheitsfähigem Pop, NDW und mitunter sogar ein bisschen Punk. Mehr Genres gibt’s bei keinem Openair St. Gallen-Act.

Nnavy

Der Röstigraben existiert auch im Jahr 2024 noch, was dafür sorgte, dass die Deutschschweiz viel zu spät von Nnavy erfahren hat. Die Lausanner Soulsängerin ist unzweifelhaft eine der grössten Stimmen der hiesigen Musikszene, wovon unterdessen auch über 20 Millionen Plays auf Spotify zeugen. In diesem Jahr war die Künstlerin allerdings für einen Swiss Music Award in der Kategorie «Best Act Romandie» nominiert, womit sie den Geheimtipp-Status endgültig hinter sich lassen dürfte. Gut so, eine grosse Stimme gehört einem grossen Publikum.

Das komplette Lineup des OpenAir St. Gallen im Überblick

  • Tom Odell
  • Queens of the Stone Age
  • Nina Chuba
  • The Hives
  • Paula Hartmann
  • Ofenbach
  • Sportfreunde Stiller
  • Bukahara
  • The Chainsmokers
  • Girl in Red
  • Róisín Murphy
  • Maisie Peters
  • Holly Humberstone
  • 01099
  • Bilderbuch
  • The Mysterines
  • Parra for Cuva
  • Kiasmos
  • Eptic
  • Troubas Kater
  • Dirtyphonics
  • Dominik Hartz
  • Makoto
  • Morgan Button
  • Provinz
  • Aann
  • Agent Flipper
  • Juli Lee
  • Matija
  • Rave Aerobic
  • Alexzander
  • Paul Palud
  • Janus Christus
  • Samarsi
  • Miles Away
  • Dilla
  • Tzupati Orchestra
  • Contenance
  • Mayberg
  • AkryL
  • Crème Solaire
  • NNAVY
  • Orbit
  • TALK
  • Obliecht
  • ENNIO
  • Catalyst
  • Rick Lee
  • Mount Jacinto
  • Hermanos Perdidos
  • Manuel Moreno
  • Nici Faerber
  • Dabu Fantastic
  • Dario G
  • Black Sea Dahu
  • Jule X
  • Kalabrese
  • Leila Arab
  • Mary Middlefield
  • Placebo
  • Moonpools
  • Teer
  • Acid Flora
  • Jo Maloni
  • Caromelle
  • L Loko
  • Lateena
  • Paula Carolina
  • Caridino
  • BHZ
  • Mehmet Aslan
  • Lauren Spencer-Smith
  • Skatman
  • Drini
  • UNLSH
  • LUCA
  • Loveboy and His Imaginary Friends
  • Mäty
  • Blair Davie
  • K.I.Z.
  • Julia Alexa
  • $oho Bani
  • Brassmaster Flash
  • MSPAINT
  • Noemi Beza
  • Smalltown Collective
  • Benjamin Amaru

Das Openair St. Gallen findet vom 27. - 30. Juni statt. Sämtliche Infos und Tickets gibt's HIER.

Empfohlene Artikel

Dilla_spotify

Dilla: Von Indie-Sad-Girl zum Gesicht der Neuen Deutschen Welle

Die NDW hat ein neues Gesicht: Dilla kennen gut vernetze Musikfans spätestens seit dem letztjährigen Radar Festival oder vielleicht sogar aus unserer «Artists to watch»-Liste von Anfang des Jahres. Am 6. März 2024 kommt die Wahlberlinerin für eine Headline-Show nach Zürich.
SMA 2024

Das sind die Nominationen der Swiss Music Awards

Der prestigeträchtigste Musikpreis der Schweiz geht in die 17. Runde und honoriert ein weiteres Mal die kreativsten und erfolgreichen Künstlerinnen und Künstler der hiesigen Szene. Auf eine Trophäe hoffen dürfen dieses Mal unter anderem EAZ, Baschi, Nnavy und mehr.
girl in red

Ist Girl in Red die nächste Taylor Swift?

Für Girl in Red stehen die Ampeln auf Grün: Im September kommt der nordische Popstar mit neuem Album nach Zürich.

Empfohlene Events

Marvel: Universe of Super Heroes 2024
17/07/2024 - 01/09/2024
46 Veranstaltungen

Marvel: Universe of Super Heroes 2024

MARVEL: UNIVERSE OF SUPER HEROES – DIE AUSSTELLUNG
Marvel Superhelden kommen mit der Europapremiere in die Messe Basel


Spider-Man, Captain America, Thor und Black Panther: Die Marvel Superhelden kommen nach Basel. Die Blockbuster-Ausstellung, die in den USA bereits fast eine Million Eintritte verzeichnen konnte, nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise durch mehr als 80 Jahre Marvel Geschichte in Comics, Filmen und weiteren Medien.

Begehbare Kulissen, interaktive Elemente und das immersive Sound-Erlebnis von Filmkomponist Lorne Balfe – hier erwacht die Comicwelt zum Leben. Neben diesen Attraktionen versteht sich die Ausstellung nicht zuletzt als Hommage an kreative Köpfe wie Stan Lee, Jack Kirby und Steve Ditko, deren Schöpfungen den Grundstein legten für die endlos wachsenden und sich verzweigenden Geschichten im Marvel Universum, wie wir es heute kennen.

In Marvel: Universe of Super Heroes sind zahlreiche Artefakte zu entdecken, darunter echte Kostüme, Originalrequisiten und Originalzeichnungen von den Ursprüngen des Marvel Universums im New York der 1940er Jahre bis in die Gegenwart. Die Ausstellung zeigt den enormen Einfluss der Superhelden auf die globale Popkultur und enthüllt gleichzeitig die Geschichten hinter einzelnen Figuren wie Captain America oder Captain Marvel. Beim Rundgang können sich die Besucher durch die geheimnisvolle Spiegeldimension von Doctor Strange tasten oder neben lebensgrossen Figuren von Black Panther oder Spider-Man für ein Selfie posieren.

Gefällt dir der Artikel?