Veröffentlicht am 11. Juni 2024

Dean Lewis ist die australische Antwort auf Ed Sheeran

Mit verletzlichen Songs über Trennung, Verlust und Sehnsucht gewährt Dean Lewis Einblick in sein melancholisches Innenleben. Am 1. März 2025 kommt der Herzensbrecher für eine Show nach Zürich.

Journalist
837

Wir werfen zwei Stutz ins Phrasenschwein und packen das abgedroschene «Geteiltes Leid ist halbes Leid.» aus. Ob es für die Redensart eine wissenschaftliche Evidenz gibt, könnte uns wahrscheinlich ein:e Psychiater:in beantworten, rein subjektiv kennen wir die Antwort aber bereits: Gemeinsam leidet es sich besser und Dean Lewis hat den perfekten Soundtrack dafür.

Mit seiner Debüt-Single «Waves» legte der Australier von Beginn an gleich mächtig vor. Der Song holte sich in seinem Heimatland 7-fach Platin und fand seinen Weg in sämtliche Depro-Playlists auf Spotify. Zwei Jahre später konnte Lewis diesen Erfolg toppen mit dem ebenso tragisch-bezaubernden «Be Alright».

Ein Stück Hoffnung

Mit seiner Musik bearbeitet Dean Lewis in erster Linie das komplette Spektrum der negativen Emotionen, lässt sich aber auch stets genug Raum für Hoffnung und Heilung. Es geht um neu entdeckte Resilienz oder das bessere Verständnis für sich selbst und die Menschen, die uns nahe stehen.

Dean Lewis spricht über seine Mental Health-Probleme

Ein Konzertticket ersetzt zwar keine Therapie, ist aber trotzdem Balsam für geschundene Seelen. Und derzeit bieten nur wenige Acts besseren Balsam als Dean Lewis, der Troubadour der gebrochenen Herzen.

Dean Lewis spielt am 10. August live am Stars in Town in Schaffhausen und am 1. März 2025 in The Hall Zürich. Sämtliche Infos und Tickets für beide Shows findet ihr HIER.

Empfohlene Artikel

Ed Sheeran weint

Heulen mit Ed Sheeran

Von Liebe und Verlust bis hin zum Umgang mit dem Ruhm – in Ed Sheerans neuer Doku fallen die Tränen. Macht das «The Sum of It All» sehenswert?
Adele XL Recordings normal

Moll ist toll: Die Popmusik wird trauriger

Viele Studien und Auswertungen der letzten Jahre zeigen: Erfolgreiche Popmusik wird immer trauriger. Mehr als die Hälfte der Charts setzt heutzutage auf Moll-Akkorde. Wir haben die Erkenntnisse zusammengetragen.
billieeilish

Billie Eilish macht die traurigste Musik

Welche Musik löst bei euch Tränen aus? Eine neue Studie hat veröffentlicht welches die traurigsten und glücklichsten Künstler:innen und Songs der Charts sind - und das Ergebnis ist überraschend!

Empfohlene Events

Gefällt dir der Artikel?