SKÁLD - von Trollen, Feen und Drachen

Für einen Abend in die tiefen Wälder des hohen Nordens entfliehen und mystischen jahrhundertalten Sagen lauschen. Die Band SKÁLD macht das möglich. Mit ihrer nordischen Folklore ziehen sie eine immer grössere Fangemeinde an und kommen jetzt am 7. April erstmalig in die Schweiz.

Journalist

Elfen und Trolle, uralte Geister und Untote, Wikinger und Götter, die friedlich mit den Menschen in den Wäldern und Bergen des Nordens koexistieren – die nordische Folklore zieht immer mehr Leute in ihren Bann. Sei es in erfolgreichen Videospielen wie «Assasins Creed valhalla» oder in Serien wie «The Witcher». Auch in der Musik gibt es seit 2018 neuen Folklore-Zuwachs mit dem Gesangskollektiv SKÁLD. Mithilfe von Tierknochen, Harfen und weiteren traditionellen Instrumenten erzählen die Franzosen auf altnordisch von der mystischen Fantasie-Welt des Nordens.

View post on Instagram
 

Pink Floyd im Märchenwald

«Wir lassen uns von alten Texten aus einer Zeit inspirieren, in der Götter, Menschen und Huldufólk zusammenlebten», erklärt Christophe Voisin-Boisvinet, der Kopf der Band. Mit «alten Texten» meint Voisin den Codex Regius, eine Sammlung isländischer Texte aus dem 13. Jahrhundert. In der Sammlung finden sich Götter- und Heldenlieder sowie Weisheiten, die SKÁLD in ihren Songs aufnehmen. Die Franzosen bedienen sich aber nicht nur an alten mystischen Texten, sondern auch an zeitgenössischen Rock-Hits von Pink Floyd, The Doors oder den White Strips, die sie mit nordischen Einflüssen als Coverversionen präsentieren.

Ein Album für die verborgenen Völker

Auch in ihrem kürzlich erschienen Album «Huldufólk» greifen SKÁLD auf skandinavische Sagen zurück. Das Album ist den verborgene Naturwesen des Nordens gewidmet. Darunter Elfen, Trolle, Feen und ein Drache, der selbstverständlich nicht fehlen darf. Das Werk bewegt sich zwischen dunkeln Mythen und traditionellen Volksliedern. Und natürlich finden sich auch hier wieder Coverversionen. Unter anderem dürfen sich Rammstein-Fans mit «Du Hast» auf eine deutsche Norfolk-Version freuen.

Auf die Folklore

Als Hintergrundmusik bei einem gemütlichen Familienessen eignet sich SKÁLD eher weniger. Die Spezialität der Band ist es, eine mystische Atmosphäre und ordentlich Stimmung zu schaffen, Skald nehmen einen mit in ihre Welt. Ein Live-Auftritt der französischen Band fühlt sich an wie ein nächtliches Wikingerfest, bei dem am Lagerfeuer gemeinsam gesungen und aus dem Trinkhorn angestossen wird. Hey ja!

Nordisch feiern und in die Mystik der Wikinger abtauchen. All dies ist am 7. April in Pratteln in der Z7 Konzertfabrik möglich.

Tickets und Infos gibt’s hier.

Ti è piaciuto l'articolo?