Weisst du, wer in Wirklichkeit Desrouleaux heisst?

Am 29 März des kommenden Jahres gastiert Jason Derulo im Zürcher Hallenstadion. Der Pop- und Supestar teilt seine Welt täglich mit seiner riesigen Tiktok-Community. Dennoch gibt es ein paar Fakten, die selbst der eingefleischte Fan noch nicht kennt. Wir haben sieben davon.

Journalist
123

Wenige Künstler:innen schaffen es, derart konsequent plattform- und generationsübergreifend relevant zu bleiben wie Jason Derulo. Der 34-jährige US-Künstler begeistert Fans auf der ganzen Welt. Seine Streaming- und Social-Media-Zahlen bestätigen dies. Und obwohl Derulo ein Weltstar ist, von dem man vermeintlich alles weiss, gibt es trotzdem Diverses über den Künstler, das so gar nicht gross die Runde macht. Hier unser Listicle, das du vor deinem Besuch im Hallenstadion Zürich wissen musst:

Derulo / Desrouleaux

Nicht selten singt Jason seinen vollen Namen zu Beginn seiner Songs selbstbewusst ins Mikrofon rein. Marketing ist schliesslich alles. Kaum verwunderlich, bleibt der Name Derulo überall hängen. Doch nur wenige wissen, dass sich hinter seinem Künstlernamen sein richtiger Nachname verbirgt. Der uns bekannte Jason Derulo heisst in Wirklichkeit Jason Desrouleaux. Yep. Auch wenn die beiden Namen auf den ersten Blick stark unterschiedlich wirken, handelt es sich bei dem Künstlernamen lediglich um die phonetische Schreibweise seines Nachnamens.

https://www.youtube.com/channel/UCe3yZzUwpmy2eKKmF9svX0Q

Das Wunderkind

Während andere Kinder gerade erst schreiben lernten, widmete Jason sich bereits im Alter von acht Jahren dem Songwriting und der Teilnahme an Gesangs- und Talentwettbewerben. Offensichtlich machten sich sein aussergewöhnliches Talent und seine Leidenschaft für die Musik schon sehr früh bemerkbar.

Der Songwriter

Wenn man Jason Derulo auf der Bühne performen sieht, könne man kaum glauben, dass er seinen Einstieg in die Popindustrie nicht als Künstler, sondern als Songwriter für andere Sänger geschafft hat. Bereits im Alter von 16 Jahren begann Jason seine Karriere als Songwriter und arbeitete mit Grössen wie Lil Wayne, Diddy und Cassie zusammen. So, wie es etwa Ryan Tedder oder Bruno Mars auch gemacht haben.

Ballett, really?

Wer Jasons Moves und Tanz-Videos kennt, weiss, wie sehr Tanzprofi er ist. Egal, ob in den Clips zu einem seiner frühen Banger wie «Whatcha Say» oder zu neueren Hits wie «Acapulco» – wo Jason tanzt, darf gestaunt werden. Aber was viele nicht wissen: Jason ist nicht nur im Hip Hop zuhausep. Er beherrscht auch Tanzrichtungen wie Ballett, Jazz und Stepptanz.

https://www.youtube.com/channel/UCe3yZzUwpmy2eKKmF9svX0Q

Kein Musical-Star

Bevor sich Jason Derulo dem Schreiben unserer liebsten Pop-Anthems widmete, studierte er Musical Theater an der renommierten «American Musical and Dramatic Academy» in Manhattan. Nach seiner Ausbildung wurde ihm sogar eine Rolle im bekannten Musical «Rent» angeboten. Allerdings lehnte er ab, da er sich keine Karriere im Musical-Theater vorstellen konnte. Sein Fokus lag eindeutig auf der Karriere als Popstar.

Eigene Kleidermarke

Als ob es nicht genug wäre, ein international gefeierter Sänger, Performer und Songwriter zu sein, entschied sich Jason Derulo 2017 dazu, seine kreative Ader auch in der Modewelt auszuleben. Er gründete seine eigene Kleidermarke «LVL XIII», bei der er nicht nur das Gesicht der Marke ist, sondern auch aktiv an der Gestaltung der Kollektionen mitwirkt.

Vom Basketballtrainer zum Manager

Jasons erster Manager war sein Basketballtrainer. Als Jason noch in der Junior High war, schmiss man ihn aus seinem Basketballteam. Doch Frank Harris, ein junger Mann aus seiner Nachbarschaft, der zu dieser Zeit Jura studierte, bot ihm an, ihn zu coachen. Nach einigen Trainingseinheiten erkannte der Trainer das Talent des jungen Sängers und nutzte sein Netzwerk in der Musikindustrie, um Jason erste Jobs und Möglichkeiten als Songwriter zu verschaffen.

(Quelle, Titelbild: Spotify)

Jason Derulo spielt am 29. März 2024 live im Zürcher Hallenstadion. Infos zur Ticket-Registration gibt es HIER.

Articoli consigliati

ts

Taylor Swift kommt in die Schweiz! 7 Fakten über den Superstar

Kurz vor dem Feierabend platzt die Ankündigungs-Bombe: Taylor Swift kommt am 9. Juli 2024 für eine exklusive Show in den Zürcher Letzigrund. Für alle Nicht-Swifties, die während der wahrscheinlich grössten Liveshow des nächsten Jahres trotzdem mitreden wollen, gibt’s hier sieben Fakten über die Pop-Ikone.
22433-Jason Derulo_1CREDIT NOAH ROBERTO

Jason Derulo kommt im März ins Zürcher Hallenstadion

Mr. «Savage Love» wird schon im März nächsten Jahres den Sommer in Zürich ausrufen: Der aus Florida stammende Superstar spielt im Rahmen seiner «Nu King»-Tour am 29. März 2023 im Hallenstadion.
taylor-swift-midnights-2022

Taylor Swift: 5 Dinge, die wir von «Midnights» gelernt haben

Das neue Album von Taylor Swift ist der «talk of the town». Oder zumindest: «talk of the internet». Jetzt, wo wir ein paar Tage mit ihrer Platte verbringen konnten, haben wir die wichtigsten Lehren für euch aus «Midnights» destilliert.

Eventi consigliati

Up In Smoke
29/09/2023 - 01/10/2023
4 Eventi

Up In Smoke

Avete voglia di un weekend stoner e psichedelico per eccellenza? Dal 29 settembre al 1° ottobre 2023, lo Z7 di Pratteln diventerà la Mecca dei suoni più grassi. Zeal & Ardor, Graveyard, King Buffalo, Eyehategod, Mantar, Nebula e altri ancora faranno gli onori di casa - con riff che vi lasceranno a bocca aperta. Lasciatevi trasportare in un viaggio attraverso varie sonorità, dalla psichedelia allo sludge. Il prossimo capitolo della storia degli Up In Smoke sta per essere scritto e voi sarete proprio nel mezzo. Prendete il vostro biglietto ora e siate lì quando lo Z7 tremerà!
LINE UP - VENERDI':
8:00 - 18:45 Howling Giant (Tent Stage)
19:00 - 19:45 Sons Of Morpheus (Main Stage)
20:00 - 20:50 Heavy Temple (Tent Stage)
21:00 - 21:50 The Obsessed (Main Stage)
22:00 - 22:50 Alabama Thunderpussy (Tent Stage)
23:00 - 00:15 King Buffalo (Main Stage)

LINE UP - SABATO:
14:30 - 15:15 Rich Kid Blue (Tent Stage)
15:20 - 16:00 Iron Walrus (Main Stage)
16:10 - 16:55 Daily Thompson (Tent Stage)
17:05 - 17:50 Annie Taylor (Main Stage)
18:05 - 18:50 Dirty Sound Magnet (Tent Stage)
19:00 - 19:50 Nebula (Main Stage)
20:00 - 20:50 Aptera (Tent Stage)
21:00 - 21:50 EyeHateGod (Main Stage)
22:00 - 22:50 Belzebong (Tent Stage)
23:00 - 00:15 Graveyard (Main Stage)

LINE UP - DOMENICA:
15:00 - 15:40 Godsleep (Tent Stage)
16:10 - 16:50 Toushar (Tent Stage)
17:00 - 17:50 Thronehammer (Main Stage)
18:00 - 18:50 Yawning Man (Tent Stage)
19:00 - 19:50 Mantar (Main Stage)
20:00 - 20:50 The Atomic Bitchwax (Tent Stage)
21:00 - 22:30 Zeal & Ardor (Main Stage).

Ti è piaciuto l'articolo?