Veröffentlicht am August 11, 2022

Nacht & Leben – Petrus ist ein Raver auf der Street Parade

Am 13. August zieht die die Street Parade durch Zürich und verspricht, eine sonnige Angelegenheit zu werden. Unser Nacht & Leben-Kolumnist kennt den Wetterbericht und die guten Partys.

2384

Alex Flach

Alex Flach ist seit 25 Jahren Teil des Nachtlebens und hat 10 Jahre lang im Tages Anzeiger über selbiges geschrieben. Er ist Chefredaktor des Barkeeper-Magazins DRINKS Schweiz und Kommunikations-Verantwortlicher für diverse Clubs und Kulturbetriebe. Für Starzone nimmt er sich in der Kolumne Nacht&Leben das Geschehen hinter Club- und Bartüren zur Brust. (Foto: Dejana Gfeller)

Alle Beiträge von Alex Flach
Alex Flach ist Zürcher Cluboriginal und Sprecher verschiedener Locations.

Für den Samstag ist Kaiserwetter angesagt. Wie könnte es auch anders sein: Es ist Street Parade. In all den Jahren hat es, falls mich die Erinnerung nicht trügt, nur ein einziges Mal wie aus Kübeln geregnet. Ein paar Mal war’s bewölkt mit einzelnen Tropfen. Ansonsten sind die Love Mobiles stets in gleissendem Sonnenlicht den See entlanggezuckelt.

Trotz der sehr kurzen Vorbereitungszeit von nur sechs Monaten seit Aufhebung der Corona-Massnahmen, scheint das OK um Joel Meier nun alles beisammen zu haben, um der erwarteten Million Raver*innen das lang ersehnte Wiedersehen mit ihrem liebsten Event zum denkwürdigen Ereignis gedeihen zu lassen und selbst die Startliste der Love Mobiles wurde mittlerweile publiziert. Als erstes geht Pyramid (Amnesia Ibiza) Friends of Street Parade ins stop-and-go-Rennen. Wer den einzigen Zürcher Club mit einem eigenen Love Mobile sehen möchte, der muss sich etwas gedulden: Das Klaus startet mit der Nummer 17 von insgesamt 26.

«Für den Samstag ist Kaiserwetter angesagt.»

Alex Flach

Das Warten kann man sich vor diversen Bühnen verkürzen, von denen die Opéra Stage traditionsgemäss am prominentesten besetzt ist: Hier spielen Adriatique, Ben Böhmer, Ida Engberg, Monika Kruse, Fjaak, Chris Liebing und Reinier Zonneveld. Sehr beliebt aber leider schon ausverkauft ist jeweils die Rakete (Zurich Sound Stage) beim Bürkliplatz, die von DJs bespielt wird, die emsigen Zürcher Clubgänger*innen bestens bekannt sind, wie beispielsweise Matija, Juli Lee und Anthik. Auch die Clubbing Stage beim Kongresshaus bietet ausschliesslich regionales Clubmusikschaffen, während die Center Stage «Allineed» (ebenfalls beim Bürkliplatz) mit Nic Fanciulli, Andrea Oliva und Anna Tur wieder international bekannte Namen bietet. Ein Geheimtipp (sofern es an einem Millionen-Anlass so etwas überhaupt gibt…) ist die Terrazzza auf dem Bauschänzli. Die geht um 13 Uhr los und bietet Electronica von Jockeys wie And Hazel, Kantarik und Temo Sayin.

Der Start der Street Parade befindet sich wie stets beim Utoquai und offiziell beginnt sie um 13 Uhr (bis Mitternacht).

Gefällt dir der Artikel?