Veröffentlicht am Mai 15, 2022

Songs, bei denen Evelinn Trouble ein Taschentuch braucht

Was wäre die Welt ohne traurige Songs? Evelinn Trouble kennt die traurigsten davon. Hier ihre Playlist dazu.

Evelinn Trouble ist Artist für starzone studio.

Letztens habe ich mich gefragt, ob es nicht Sinn machen würde vor manchen Songs eine «emotional content» Warnung zu setzen. Ähnlich wie die «explicit content» Warnung, die seit 1985 jedes zweite Rap-Album ziert. Ich bin manchmal von Songs so regelrecht mitgerissen, dass es mich für einige Momente ausser Gefecht setzt. Die ein stechendes Gefühl auslösen, das tief im Brustkorb sitzt. Meistens gibts dann ein paar Bächlein kullernde Krokodilstränen dazu, wenn ich sie nicht rechtzeitig in der Kehle abpasse, was dann dort den berühmten Kloss im Hals zu Folge hat. Eine Freundin von mir berichtete, dass sie ihr beim Hören mancher Songs die Luft wegbleibt. Doch vielleicht sind das einfach Zustände der Rührung, die man beim Musikhören in Kauf nehmen muss, ohne Vorwarnung. Und die emotionalen Reaktionen sind von Mensch zu Mensch so verschieden, das man letzten Endes vor jeden Song eine «emotional content warning» setzen könnte. (Ausser vielleicht vor DJ Antoine’s «Ma Chèrie» udn dergleichen, was in meinen Augen eher eine «cringy content warning» bräuchte. )

Nun, diese Playlist enthält die zehn traurigsten Songs, die ich bis dato kenne. Nicht alle sind düster, manche sind fast fröhlich, jedenfalls bis man sich die Texte gründlich anhört. Hier macht das eigene Einfühlungsvermögen den Unterschied. Zum Beispiel im Song «Lord, I Wish I Could See» in dem die Blues-Ikone Rev. Gary Davis davon erzählt, wie er erblindet. Man stelle sich das vor, langsam das Augenicht zu verlieren, für immer! Und schon kullern die Tränen…Sich komplett auf die Message einzulassen, die vom Artist in den Song gepresst wurde, bringt zwischen den Zeilen riesige Welten zum Vorschein. Ähnlich einer Mary Poppins Tasche, die vielmehr enthält als es scheinen mag. Empathisch Zuhören, in Musik Hineinhorchen ist ein regelrechter Trip! Und der kann grosse Gefühle auslösen. Womit wir wieder bei der «emotional content warning» wären, welche ich hier anbringen möchte.

EMOTIONAL CONTENT WARNING: diese Musik kann emotionale Zustände auslösen, die in Richtung Traurigkeit gehen.

Viel Spass beim Hören aber Achtung, halten sie ein paar Taschentücher bereit!

Gefällt dir der Artikel?